Alexander-Technik

Die Alexander-Technik ist eine ganzheitliche, pädagogische Methode, bei der der bewusste Gebrauch des Körpers und sein Zusammenspiel mit dem Geist und den Emotionen im Mittelpunkt stehen.

Sie wurde von Frederick Matthias Alexander (1869 Tasmanien – 1955 London) entwickelt, nachdem er durch Erforschen und Überwinden seiner eigenen stimmlichen Schwierigkeiten allgemein gültige Organisationsprinzipien entdeckt hatte.

Körperliche und mentale Prozesse werden verbunden und unterbrechen gewohnheitsmäßige Reaktionen, die möglicherweise einem kreativen und lebendigen Ausdruck im Wege stehen.

Fähigkeiten wie „Innehalten“,bewusstes Wahrnehmen und das Interesse daran, wie ein Ziel erreicht wird, schaffen den Raum für freie, leichte und vor allem in das Ganze integrierte Bewegungen.

Diese werden im Unterricht sowohl bei alltäglichen Bewegungsabläufen als auch beim Singen, Sprechen oder Spielen eines Instrumentes entdeckt und entwickelt.

Ich unterrichte Alexander-Technik für Sänger und Instrumentalisten sowohl an der Hochschule für Musik und Tanz  als auch privat in Köln.